Hotel Augarten Magazin

Helga´s Workout für zu Hause - Joggen & Laufen

Kategorie: Sport und Aktiv
Datum:

Die besten Fitness-Tipps zum Thema Joggen & Laufen vom AUGARTEN . Hotel Neustift


Jogging-Tipps vom Augarte Hotel Neustift

Joggen im Augarten Hotel Neustift

 

Faktoren, wie das Problem der vorwiegend sitzenden Tätigkeit am Arbeitsplatz oder die aktuellen Bewegungs-Einschränkungen während der Corona-Krise, machen es manchmal schwierig, sich ausreichend zu bewegen.
Dieser ungesunde Lebenswandel hat natürlich meist negativen Einfluss auf unsere Gesundheit. Beschwerden, wie Rückenschmerzen, sind deshalb vorprogrammiert.

Unsere Helga vom AUGARTEN . Hotel Neustift hat sich aus aktuellem Anlass Gedanken über ein Training von zu Hause aus gemacht und möchte Euch gerne im Zuge einer Artikel-Serie einfache Fitnessübungen für Euer effektives Workout von zu Hause aus präsentieren.
In dieser Serie werden wir Euch Übungen zu den Themen Ausdauersport, Muskelaufbau und Rückenübungen präsentieren.



Ihren Fokus legt unsere sportbegeisterte Helga in diesem Artikel auf das Thema Ausdauersport:

Ausdauersport:

Manche Menschen lassen sich von diesem Begriff „Ausdauersport“ etwas abschrecken, da dieser oft mit Leistungssport gleichgesetzt wird.
Das ist aber absolut nicht der Fall!


Die unterschiedlichen Sportarten, die sich für Ausdauersport eignen, lassen sich auch für momentan Ungeübte problem- und mühelos langsam aufbauen.
Außerdem könnt Ihr sie sehr einfach und effektiv in den Alltag einbauen und Euren Körper auch bei Schlechtwetter sehr gut in der Wohnung trainieren.

 

Laufen bzw. Joggen:

Joggen zählt wohl zu den Klassikern im Ausdauersport und ist für alle sehr gut geeignet, die nicht unter Bänder- oder Gelenksproblemen leiden (in diesem Fall wäre Radfahren sicher die bessere Wahl).
Beim Laufen werden nicht nur die Beine, sondern auch die Muskeln des Oberkörpers gestärkt.
Seid Ihr Anfänger, solltet Ihr langsam beginnen und am besten mit einer Pulsuhr arbeiten.
So überanstrengt Ihr Euch nicht und könnt immer im empfehlenswerten Pulsbereich arbeiten.


Laut Helga solltet Ihr mit einem Intervalltraining beginnen und nicht die gesamte Strecke durchlaufen:

  • Beginnt mit einem 5 minütigen Laufintervall, bei dem Ihr in einem angenehmen Tempo gemütlich lauft.
  • Im Anschluss dann ein 3 minütiger Intervall, bei dem Ihr zügig geht, um dann wieder in den Laufintervall überzugehen.
  • Diese Intervalle also abwechselnd durchführen und darauf achten, dass der Puls nicht zu hoch ist und so das Herz nicht überanstrengt wird (Zum Thema Trainingspuls findet Ihr etwas weiter unten ein paar Tipps.).


Egal ob ihr mit dem Intervalltraining beginnt oder schon geübt seid und die gesamte Strecke durchlauft.
Wichtig ist es, dass Ihr 30 – 40 min durchgehend lauft bzw. beim Intervalltraining eine halbe Stunde durchgehend abwechselnd lauft und geht.


Dabei ist es wichtig, dass Ihr regelmäßig lauft. Steigert die Häufigkeit von 2 auf maximal 4 x pro Woche.
Auch die Laufdauer könnt Ihr mit der Zeit erweitern auf 60 min oder mehr.
Im Anschluss könnt Ihr dann Eure Laufgeschwindigkeit erhöhen.



Laufband-Training bei Schlechtwetter:

Ist das Wetter einmal schlecht oder zu kalt, könnt Ihr alternativ auch auf einem Laufband trainieren.
Gesundheitliche Vorteile, wie frische Luft und Sonnenlicht tanken, wie auch die umliegende Natur genießen, werden bei einem Indoor-Training dabei leider vernachlässigt.
Um einen optimalen Trainingseffekt zu erzielen und die Regelmäßigkeit des Lauftrainings zu gewährleisten, ist das Laufband aber trotzdem eine akzeptable Alternative.

Das Laufbandtempo und Steigungen lassen sich auf einem Laufband individuell regulieren und der Trainingspuls sehr einfach und unkompliziert mitverfolgen.
Das Laufen am Laufband braucht aber im Gegensatz zum Laufen in der Natur mehr Konzentration und Anstrengung, weil das gewählte Tempo von Anfang bis Ende durchgezogen wird und man sich auf jeden einzelnen Schritt konzentrieren muss.

 

Der optimale Trainingspuls:

Dabei ist es sehr wichtig, seinen optimalen Trainingspuls zu kennen. Dieser variiert je nach Trainingsgrad, Alter und Geschlecht.
Der optimale Trainingspuls liegt zwischen dem Ruhepuls und dem Maximalpuls und kann man mit folgender Formel sehr einfach für sich ausrechnen:
180 Schlägen pro Minute   MINUS   Lebensalter  =  der optimale Trainingspuls

Diese Formel gilt in der Regel eher für untrainierte Menschen.
Da der optimale Trainingspuls aber auch den Trainingsgrad mit einkalkulieren sollte, empfehlen wir, diesen gemeinsam mit Eurem Arzt zu besprechen.
Wer möchte, kann auch gerne diesen Trainingspuls-Berechner zu Rate ziehen:
https://www.infomedizin.de/service-tools/tools/trainingspuls-berechnen/

 



„Es würde mich sehr freuen, wenn ich Euch ein bisschen zum Laufen und Joggen animieren konnte! So können wir bei Euren nächsten Aufenthalt gerne beim wöchentlichen Morgenlauf gemeinsam trainieren und die Neustifter Umgebung erkunden! Ich freue mich schon wieder sehr auf Euch!
Bis bald im AUGARTEN . Hotel Neustift!“
Helga Schöpf vom AUGARTEN . Hotel Neustift